Oedenbourg

Bilder

Présentation

Die Oedenburg oder Klein-Königsburg ist eine wenige hundert Meter westlich der Hohkönigsburg gelegene Ruine einer Höhenburg und bildet mit ihr gemeinsam eine Burgengruppe. Als Anhang der Hohkönigsburg dürfte sie bereits zeitnah im 12. Jahrhundert als einfache Turmburg erbaut worden sein. In einer Urkunde von 1174 ist von zwei Türmen auf dem Staufenberg die Rede. In der Zeit des Interregnum wurde sie um 1267 durch die Herren von Rathsamhausen ausgebaut. 1398 wird sie als teil an der purg zu Kungesperc genannt und bereits 1417 als öden burg zu Kunsberg bezeichnet, also als verlassene Burg. Mauerreste haben sich im Wesentlichen nur von der spätstauferzeitlichen Anlage in Buckelquadern mit östlicher, leicht angespitzter Schildmauer gegen die Hohkönigsburg und angrenzendem, längsrechteckigem Palas mit gotischen Fensteröffnungen erhalten. Westlich, an höchster Stelle des Felsens, befindet sich der Stumpf des vermutlich älteren quadratischen Bergfrieds von wohnturmartigen Ausmaßen. Westlich und östlich sind mehrere Gräben und Wälle vorgelagert, womit die Anlage in den Ausmaßen ihrem berühmten Nachbarn in nichts nachsteht. (source Wikipedia)

A proximité

Planen
Essen
Entdecken
Zu sehen zu tun
Dienste

Oedenbourg

D 159, 67600 Orschwiller